Eine intakte und agile Struktur von Partnern auf der Lieferantenseite ist eine wichtige Erfolgsgrundlage. Unternehmen suchen solche Lieferanten, die nicht nur schnell und günstig liefern, sondern erwarten von ihnen auch Impulse.  Je wichtiger der Lieferant, desto kritischer ist die strategische Übereinstimmung in den Zielen. Umsetzen muss sich Lieferantenpolitik auf der Ebene der Mitarbeiter, die eine wichtige Schnittstelle bilden.

Technisch gesehen arbeiten Lieferanten und ihre Kunden, vor allem im B2B-Sektor, immer stärker integriert, sowohl technologisch, als auch prozessseitig.  Es geht bei der Lieferanten-Experience um die Qualität dieser Schnittstelle zwischen beiden Seiten. Was dort passiert, wirkt sich direkt oder indirekt auf den Kunden aus. Welche sind die entscheidenden Berührungspunkte? Welche Information fließt dort zwischen beiden Seiten? Wie gut passt diese Information auf den Bedarf des anderen Partners?

Lieferanten-Feedback wird of mit strategischem Hintergrund eingeholt. Er ist häufig ein Bestandteil eines unternehmerischen KPI- oder Scorecard-Systems. Metrinomics setzt diese Systemanforderungen  in eine Feedback-Logik um, nach der die Qualität der Schnittstelle zwischen beiden Seiten gewichtet wird. Metrinomics implementiert als Ergebnis eine individuelle Messlogik, die sich zyklisch in einem laufenden Program abrufen lässt.